Ineffizienzen im deutschen Bildungssystem

Bei der Beurteilung der Qualität eines Bildungssystems sollte vor allem die extrinsische und die intrinsische Motivation im Fokus stehen. Extrinsische Motivation entsteht, wenn Menschen Handlungen durchführen, um eine Gegenleistung dafür zu bekommen. Die intrinsische Motivation entsteht bei Handlungen, für welche sich selbst begeistert werden kann. Eine Vergabe von Noten führt dazu, dass die eigentliche intrinsische Motivation durch eine extrinsische ersetzt wird. Schüler und Studenten lernen daher nicht aus Interesse an den Inhalten, sondern in erster Linie für die Note. Zudem führt die Notenvergabe dazu, dass sich kaum kritisch mit den Inhalten auseinandergesetzt wird. Wettbewerb in geringem Maße kann sicherlich zur Motivation beitragen. Ich vertrete allerdings die Meinung, dass Noten kein geeignetes Instrument hierfür darstellen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Einführung von Medienpädagogik als Schulfach. Den Schülern soll in diesem Fach ein verantwortungsbewusster Umgang mit den digitalen Medien vermittelt werden. Auch Programmierkenntnisse sind in der heutigen Zeit unabdingbar. Ich hoffe darauf, dass die FDP ihren Vorschlag zum Aufbau eines Ministeriums für Digitalisierung in den Koalitionsverhandlungen durchsetzen kann.

Weiterlesen